Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

1.1. Die Upskill Campus Fortbildungs GmbH, eingetragen im Firmenbuch des Handelsgerichts Wien unter FN 520927 w, mit dem Sitz in Wien und der Geschäftsanschrift Pacassistraße 57, 1130 Wien (im Folgenden „wir“ bzw. „uns“), bietet über die Websites www.upskillcampus.com, www.upskillinglawyers.com sowie www.upskillingdoctors.com Aus- und Weiterbildungsseminare für Juristen und Ärzte an.

1.2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind verbindlich für den gesamten gegenwärtigen und künftigen Geschäftsverkehr, auch wenn darauf nicht ausdrücklich Bezug genommen wird.

1.3. Von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende oder ergänzende Regelungen werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn dies von uns ausdrücklich schriftlich bestätigt wurde.

1.4. Im Sinne der besseren Lesbarkeit sind die verwendeten Begriffe, Bezeichnungen und Titel häufig nur in einer geschlechtsspezifischen Form angeführt. Wir möchten jedoch ausdrücklich festhalten, dass sich unser Seminarangebot an alle interessierten Juristinnen und Juristen sowie Ärztinnen und Ärzte gleichermaßen richtet.

2. Anmeldung zu den Seminaren (Vertragsabschluss)

2.1. Wir bieten über die Websites www.upskillcampus.comwww.upskillinglawyers.com sowie www.upskillingdoctors.com Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Juristen und Ärzte an. Festgehalten wird, dass unsere Angebote freibleibend sind, soweit sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet werden.

2.2. Über das Kontaktformular auf unseren Websites können Sie uns eine Anfrage zur Teilnahme an einem von uns angebotenen Seminar übermitteln. Sofern nicht anders vereinbart wurde, kommt der Vertrag durch Angebot Ihrerseits (Anmeldung via Kontaktformular) und Annahme unsererseits (Übermittlung der Anmeldebestätigung und Rechnung“) zustande. Bitte beachten Sie, dass Ihr Seminarplatz erst mit vollständiger Zahlung des Seminarbeitrages laut Punkt 5 verbindlich reserviert ist.

2.3. Wir weisen Sie daraufhin, dass Sie verpflichtet sind, die im Kontaktformular abgefragten Daten vollständig und richtig anzugeben.

2.4. Im Sinne einer qualitativ hochwertigen Aus- und Weiterbildung bei unseren Seminaren, ist die Teilnehmerzahl bei unseren Seminaren begrenzt. Die Vergabe der Seminarplätze erfolgt nach Datum des Einlangens Ihrer Anfrage und haben bis spätestens 14 (vierzehn) Tage vor Beginn des Seminars zu erfolgen. Erfolgt Ihre Anmeldung nach dem Ablauf von 14 (vierzehn) Tagen vor Beginn des Seminars, kann eine Anmeldung nur erfolgen, wenn (i) noch Plätze zur Verfügung stehen und (ii) von Ihnen – insofern Sie Konsument im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes sind – die vorzeitige Vertragserfüllung gemäß § 10 FAGG ausdrücklich verlangt wird (siehe dazu Punkt 4.4).

2.5. Wir behalten uns das Recht vor, eine Anfrage zur Anmeldung zu einem unserer Seminare ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Eine solche Ablehnungserklärung wird innerhalb von 7 (sieben) Tagen ab Einlangen Ihrer Kontaktanfrage an die von Ihnen im Kontaktformular bekanntgegebene E-Mail Adresse übermittelt.

3. Übermittlung Anmeldebestätigung und Rechnung via E-Mail

3.1. Sollten Sie eine E-Mailadresse angeben, gilt hiermit vereinbart, dass Sie auf Übermittlung einer Rechnung per Post verzichten. Bei Änderungen Ihrer E-Mailadresse sind Sie dazu verpflichtet uns umgehend eine gültige E-Mailadresse bekanntzugeben. Sollten Sie (i) keine gültige E-Mailadresse bekanntgeben oder (ii) die technischen Einstellungen (beispielsweise Filterprogramme oder Firewalls) nicht entsprechend adaptiert haben oder (iii) den automatischen Abwesenheitsassistenten eingestellt haben, steht dies einer gültigen Zustellung der Anmeldebestätigung sowie Rechnung durch uns nicht entgegen.

3.2. Wir behalten uns ausdrücklich das Recht vor, Ihnen postalisch die Anmeldebestätigung sowie Rechnung zu übermitteln. Sollten Sie die erteilte Zustimmung zur Übermittlung der Anmeldebestätigung und Rechnung per E-Mail widerrufen wollen oder Fragen zur E-Mailrechnung haben, ersuchen wir um Kontaktaufnahme unter [email protected].

4. Rücktrittsrecht

4.1. Grundsätzlich steht Ihnen, insofern Sie Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes sind und der Vertrag im Fernabsatz geschlossen wird, innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen ab Vertragsabschluss (Zugang der Anmeldebestätigung und Rechnung) das Recht zu, vom Vertrag zurückzutreten, wobei die fristgerechte Absendung der Rücktrittserklärung an [email protected] zu erfolgen hat.

4.2. Der Rücktritt kann formfrei erfolgen, wobei ein Formular für die Ausübung des Rücktrittsrechts diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen als Anlage beigefügt ist.

4.3. Erfolgt ein fristgerechter Rücktritt, sind die wechselseitig erbrachten Leistungen zurückzuerstatten und gegebenenfalls gezogener Nutzen (beispielsweise Zinsen) herauszugeben.

4.4. Findet das Seminar vor Ablauf der Widerrufsfrist laut Punkt 4.1 statt, wird festgehalten, dass Sie 

  • ausdrücklich die vollständige Erbringung der Dienstleistung (Seminarteilnahme) vor Ablauf der Rücktrittsfrist laut Punkt 4.1 verlangen und
  • den Verlust des Rücktrittsrechts im Moment der vollständigen Erfüllung unserer Dienstleistung zur Kenntnis nehmen.

5. Preise, Zahlungs- und Stornobedingungen

5.1. Die angegebenen Seminarbeiträge verstehen sich in EURO. Die gesetzliche Umsatzsteuer wird zusätzlich in der jeweils gültigen Höhe von 20 % (zwanzig Prozent) in Rechnung gestellt.

5.2. Der Seminarbeitrag ist innerhalb von 7 (sieben) Tagen ab Übermittlung der Rechnung an die von Ihnen bekanntgegebene Kontaktadresse auf das Konto IBAN AT81 2011 1841 6416 3500, BIC GIBAATWWXXX bei der Erste Bank AG zur Einzahlung zu bringen. Erfolgt die Einzahlung nach diesem Zeitpunkt, ist vor Beginn des Seminars dem Vortragenden unaufgefordert eine Einzahlungsbestätigung vorzulegen. Kann keine Einzahlungsbestätigung vorgelegt werden, ist eine Teilnahme am Seminar nicht möglich.

5.3. Im Falle der Stornierung bis 14 (vierzehn) Tage vor Beginn des Seminars erfolgt diese gegen einen Unkostenbeitrag in Höhe von EUR 100,– und es erfolgt die Rückerstattung des Seminarbeitrages zur Gänze / Variante: abzüglich des Unkostenbeitrags in Höhe von EUR 100,– auf das von Ihnen verwendete Zahlungsmittel.

5.4. Die Stornierung einer Seminarteilnahme hat schriftlich an [email protected] zu erfolgen. Maßgebend für die Rückerstattung gemäß Punkt 5.3 ist der Zeitpunkt des Zugangs der Stornierung an die angeführte Kontaktadresse.

5.5. Erfolgt eine Stornierung des Seminars nach dem unter Punkt 5.3 angegebenen Zeitpunkt oder Erscheinen Sie nicht zum Seminar, kann keine Rückerstattung des Seminarbeitrages erfolgen.

5.6. Wir behalten uns das Recht vor, für einzelne Seminare Vergünstigungen (beispielsweise für Berufsanwärter oder Frühbucher) anzubieten. Die Kosten des jeweiligen Seminars und die Bedingungen für Vergünstigungen entnehmen Sie bitte der Information zu den jeweiligen Seminaren.

6. Buchung von individuellen Seminaren für Kanzleien und Praxen

6.1. Bei Interesse an einem Seminar aus unserem Angebot speziell für Ihre Kanzlei oder Praxis stellen wir ihnen gerne ein individuelles Angebot zusammen. Nutzen Sie dafür das Kontaktformular auf unserer Website, wir setzen uns gerne mit Ihnen in Verbindung.

6.2. Wir weisen darauf hin, dass diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Verbindung mit unserem individuellen Angebot als vereinbart gelten, insofern nicht ausdrücklich Abweichendes schriftlich unsererseits bestätigt wird.

7. Entfall von Seminaren und Änderungen des Seminarinhalts

7.1. Das Zustandekommen von Seminaren hängt von einer Mindestteilnehmerzahl ab. Daher behalten wir uns das Recht vor, Seminartermine und/oder Seminarzeiten, den Veranstaltungsort, Vortragende oder Kursinhalte zu ändern. Wir werden Sie von einer solchen Änderung unverzüglich in geeigneter Art und Weise verständigen.

7.2. Wir behalten uns daher das Recht vor,

  • Seminare ohne Angabe eines Grundes entfallen zu lassen, wobei wir Sie über den Entfall des von Ihnen gebuchten Seminars auf die von Ihnen bekanntgegebene Kontaktadresse informieren und
  • bei Bedarf Änderungen des Seminarprogramms, des Veranstaltungstermins, der Vortragenden oder des Veranstaltungsortes vorzunehmen.

7.3. Wird ein Seminar aus organisatorischen Gründen abgesagt, erfolgt eine gänzliche Rückerstattung des bereits bezahlten Seminarbeitrages. Bitte beachten Sie, dass kein weitergehender Schadenersatzanspruch (beispielsweise Fahrtkosten, Verdienstentgang odgl) Ihrerseits besteht.

7.4. Sollte ein Seminar auf Grund von Krankheit des Vortragenden oder auf Grund sonstiger unvorhergesehener Ereignisse kurzfristig entfallen müssen, besteht jedenfalls kein Anspruch auf Durchführung des Seminars. Diesfalls wird nach Möglichkeit ein Ersatztermin für das Seminar angeboten. Sollte ein Ersatztermin nicht möglich sein oder für Sie eine Teilnahme an diesem Ersatztermin nicht erfolgen können, erhalten Sie den Seminarbeitrag zur Gänze auf das von Ihnen verwendete Zahlungsmittel rückerstattet.

8. Inhalte der Seminare und Seminarunterlagen

8.1. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir weder für die Richtigkeit der von den Vortragenden getätigten Aussagen im Rahmen des Seminars sowie der von den Vortragenden zur Verfügung gestellten Seminarunterlagen Haftung oder Gewährleistung übernehmen.

8.2. Von Vortragenden im Rahmen der Seminare getätigte Aussagen beispielsweise im Zusammenhang mit tagespolitischen Geschehen, spiegeln nicht die Meinung von uns oder unseren Mitarbeitern wider und geben ausschließlich die Meinung des Vortragenden wider.

8.3. Die zur Verfügung gestellten Seminarunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Diese dürfen daher – auch nicht auszugsweise – ohne vorhergehende schriftliche Zustimmung von uns und dem jeweiligen Vortragenden vervielfältigt oder anderswertig gewerblich genutzt werden.

8.4. Ohne ausdrückliche Erlaubnis unsererseits ist es Ihnen nicht gestattet während des Seminars Video- und Tonaufzeichnungen oder Fotos zu erstellen. Auf unser ausdrückliches Verlangen hin, sind diese Aufnahmen unverzüglich und unwiderrufbar zu löschen.

9. Teilnahme an den Seminaren

9.1. Zum Nachweis der Teilnahme am Seminar wird eine Anwesenheitsliste, die von Ihnen eigenhändig zu unterschreiben ist, aufgelegt. Diese Unterschrift ist für jeden Seminarhalbtag jeweils bei Beginn des Seminarhalbtags zu leisten. Bei Bedarf kann eine Teilnahmebestätigung ausgestellt und an die von Ihnen bekanntgegebene Kontaktadresse übermittelt werden. Eine solche Teilnahmebestätigung kann unsererseits nur bei nachweislicher Teilnahme (eigenhändige Unterschrift auf der Anwesenheitsliste) am Seminar ausgestellt werden. Für diesbezügliche Anfragen wenden Sie sich bitte an [email protected].

9.2. Um die Seminarziele erreichen zu können, behalten wir uns das Recht vor, Anmeldungen zu unseren Seminaren abzulehnen, wenn Ihrerseits die fachlichen Voraussetzungen zur Teilnahme nicht gegeben sind. Ferner behalten wir uns das Recht vor, dass – insbesondere bei Verstößen gegen die Hausordnung des jeweiligen Veranstaltungsortes des Seminars – oder wenn Sie durch Ihr Verhalten das Seminar negativ beeinflussen, wir Sie von der Teilnahme am Seminar ausschließen. Bei Verstößen gegen die Hausordnung oder negativer Beeinflussung des Seminars durch Ihr Verhalten, erfolgt keine Rückerstattung des von Ihnen bezahlten Seminarbeitrags.

10. Datenschutz, Verwendung von Cookies und Google Analytics

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem Besuch einer unserer Seminare sowie der Verwendung von Cookies und Google Analytics auf den von uns betriebenen Websites www.upskillcampus.com, www. upskillinglawyers.com und www.upskillingdoctors.com, entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzmitteilung abrufbar unter https://upskillcampus.com/datenschutz/. Gerne übermitteln wir Ihnen diese auf Anfrage an [email protected] auch per E-Mail oder postalisch.

11. Fotos- und Videoaufnahmen während der Seminare

11.1. Wir weisen Sie daraufhin, dass während unserer Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen Fotos und/oder Videos erstellt werden. Mit der Anmeldung zu einer unserer Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen nehmen Sie zur Kenntnis, dass

  • Fotos und Videos zur Werbung bzw Berichterstattung in der Presse herangezogen werden können sowie
  • Fotos und Videos in unterschiedlichen Medien (ua Facebook, Instagram, unseren Websites) sowie Publikationen veröffentlicht werden können.

11.2. Diese Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen. Sollten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, wenden Sie sich direkt im Rahmen des Seminars an den Vortragenden oder an uns unter [email protected].

12. Erfüllungsort und Gefahrtragung

12.1. Erfüllungsort der Seminare ist der Veranstaltungsort des von Ihnen gebuchten Seminars.

12.2. Wir übernehmen weder für Verluste noch Beschädigung, der von Ihnen zu den Seminaren mitgebrachten Gegenstände oder Wertsache eine Haftung. Ausgenommen sind nur jene Fälle, in denen die Beschädigung auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten von unseren Mitarbeitern zurückzuführen ist. Sollten Sie während der Seminarpause Gegenstände im Seminarraum unbeaufsichtigt belassen, wird unsererseits keine Haftung übernommen.

13. Sonstige Bestimmungen

13.1. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise rechtsunwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies nicht die Rechtswirksamkeit aller anderen Geschäftsbestimmungen. Die Vertragsparteien werden die rechtsunwirksame oder undurchführbare Bestimmung durch eine wirksame und durchführbare Bestimmung ersetzen, die dem Inhalt und Zweck der rechtsunwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung möglichst nahekommt.

13.2. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrags bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung des Schriftformerfordernisses.

13.3. Eine Aufrechnung gegen unsere Ansprüche mit Gegenforderungen, welcher Art auch immer, ist ausgeschlossen.

13.4. Wir behalten uns das Recht vor zur Leistungserfüllung Subunternehmen heranzuziehen.

14. Gerichtsstand und Rechtswahl

14.1. Zur Entscheidung aller aus dem mit uns abgeschlossenen Vertrag entstehenden Streitigkeiten – einschließlich einer solchen über sein Bestehen oder Nichtbestehen – wird die ausschließliche Zuständigkeit des sachlich in Betracht kommenden Gerichts zuständig für 1010 Wien, vereinbart.

14.2. Der Vertrag unterliegt ausschließlich dem Recht der Republik Österreich unter Ausschluss der Verweisungsnormen des Internationalen Privatrechts.

14.3. Sollten Sie Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes sein, gelten die gesetzlichen Bestimmungen betreffend Gerichtsstand und anwendbares Recht als vereinbart.

Stand November 2019

Muster Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es uns zurück.

An

Upskill Campus Fortbildungs GmbH

Pacassistraße 57

1130 Wien

E-Mailadresse: [email protected]

Absender

Name                                       ________________________

Anschrift                                  ________________________

Plz, Ort                                    ________________________

Telefon / E-Mailadresse            ________________________

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir* den von mir/uns* abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung einer Dienstleistung bestellt am _______________.

Datum _______________

 

* Unzutreffendes bitte streichen.